Jetzt kostenlos anmelden Homepagebaukasten diPago

Neuigkeiten auf diPago - Seite 1

Hier erfahren Sie alles wissenswerte

31.08.2017

Wir schützen Ihre Emailadresse

Unsere neueste Erweiterung bei diPago widmet sich dem Schutz Ihrer Emailadressen.

Damit Sie weniger Spam-Emails erhalten, schützen wir ab sofort Ihre Emailadresse, wenn diese auf Ihrer Homepage angegeben wird.

Exkurs Spam:
Als Spam oder Junk werden unerwünschte, in der Regel auf elektronischem Weg übertragene Nachrichten bezeichnet, die dem Empfänger unverlangt zugestellt werden und häufig werbenden Inhalt enthalten. Quelle: Wikipedia

Wie wird die Emailadresse geschützt?

Achtung, jetzt wird es etwas technisch, wir versuchen aber, uns so einfach wie möglich auszudrücken.

Um den Schutz zu verstehen, muss man wissen, wie Spammer an Ihre Emailadresse gelangen.
In der Regel sehen sich Spammer viele Webseiten an und untersuchen, ob auf diesen eine Emailadresse angegeben ist.
Wenn das der Fall ist, wird diese Emailadresse gespeichert.
Das macht der Spammer natürlich nicht von Hand, sonder lässt diese Aufgabe durch eine Software automatisch für sehr viele Webseiten durchführen.

Und genau hier setzt der Schutz an. Ihre Emailadresse wird ab jetzt automatisch "verschlüsselt" auf der Webseite eingebaut,
so dass Spammer diese nicht mehr automatisiert auslesen können.

Sobald erkannt wird, dass ein echter Besucher auf der Seite ist, wird automatisch die "verschlüsselte" Emailadresse wieder in einen normalen umgewandelt.

Dadurch wird erreicht, dass echte Benutzer Ihre Emailadresse ganz normal sehen, Spammer aber nicht.
Das Ergebnis ist, das Sie weniger Spam erhalten!

 

 

24.07.2017

Neu: Wählen Sie aus über 800 Schriftarten

Das ist ein Highlight für alle, die kein Arial mehr sehen können.
Wählen Sie aus über 800 Schriften für Ihre Webseite, so können Sie Ihrer Webseite einen noch professionellen Look geben.

Sie können aus allen Schriften von Google Fonts  wählen. Einmal ausgewählt, stehen die Schriften an jeder Stelle bei diPago zur Verfügung.

 

 

Zum Einrichten klicken Sie in der Seitenleiste auf " Design" > " Google-Schriftarten", dort finden Sie das Auswahlmenü für Google-Schriftarten.

02.06.2017

Neues Modul: Social Plugins

Wir haben ein neues Modul für Sie: Social Plugins

Mit nur wenigen Mausklicks erstellen Sie mit dem neuen Modul gleich mehrere Social Media Buttons auf einmal, mit denen Ihre Seiten direkt auf den großen sozialen Plattformen geteilt werden können.
So können Sie Ihre Reichweite erhöhen, indem Ihre Nutzer interessante Inhalte von Ihnen auf den großen sozialen Plattformen wie Facebook, Twitter oder auch Whatsapp teilen.

Die offiziellen Social-Media-Buttons von Facebook, Google+, Twitter & Co übertragen Besucher-Daten bei jedem Seitenaufruf an die sozialen Netzwerken und geben genaue Auskunft über Ihr Surfverhalten (User Tracking). Dazu müssen Sie dort weder eingeloggt noch Mitglied des Netzwerks sein.

Die von der Computerzeitschrift c't entwickelten Buttons stellen den direkten Kontakt zwischen Social Network und Besucher erst dann her, wenn letzterer aktiv auf den Share-Button klickt. Damit wird verhindert, dass Ihre Besucher auf jeder Seite eine digitale Spur hinterlassen, und der Datenschutz verbessert.

Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, auf die von der c't entwickelte Lösung "Shariff: Social-Media-Buttons mit Datenschutz" zu setzen.

 

Um das Social-Plugins-Modul einzufügen, wählen Sie "neues Modul" und dort dann "Social Plugins."

 

In den Einstellungen des Moduls können Sie wählen, welche Buttons angezeigt werden sollen.
Zur Auswahl stehen:

  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Pinterest
  • Xing
  • LinkedIn
  • Email

 

Und hier sehen Sie das Ergebnis:

 

Viel Spass mit dem neuen Modul. Wir wünschen uns, dass Ihre Seiten oft geteilt werden.

24.04.2017

Drag & Drop verbessert

Wir haben gute Neuigkeiten für alle, die Module per Drag & Drop auf der Seite verschieben wollen.

Unsere Programmierer haben das Drag & Drop nochmals verbessert, dadurch wird das Einfügen an der gewünschten Stelle noch einfacher.

Drag & Drop


Was hat sich geändert?

Es wurden zwei Punkte geändert, die das Bearbeiten einfacher machen:
1) Größe der Einfügemarkierung
Bisher wurde immer ein Platzhalter angezeigt, der die gleiche Höhe wie das zu verschiebende Modul hatte.
Das hat vorallem bei sehr hohen Modulen zu Problemen geführt, da sich einzelne Elemente stark verschoben haben.
2) Einfügepunkt
Bisher mussten Sie die Mitte des Moduls in den Einfügebereich bewegen, ab jetzt müssen Sie den Mauszeiger in den Einfügebereich bewegen. Tests haben ergeben, dass dadurch das Verschieben leichter ist.

Das diPago-Team wünscht viel Spaß beim Arbeiten mit der Drag & Drop Funktion!

15.03.2017

Bearbeiten der Seite jetzt über HTTPS verschlüsselt

Das Thema Datensicherheit wird immer wichtiger, aus diesem Grund haben wir ab heute für das Bearbeiten Ihrer Seiten das HTTPS-Protokoll aktiviert.

Das bewirkt, das ab jetzt alle Daten zwischen dem diPago-Server und Ihrem Browser verschlüsslt übertragen werden.
Kein Dritter kann diese Daten jetzt noch auslesen.

Alle Interessierten finden hier weitere Infomationen über das verwendete Verschlüsselungsprotokoll:
https://de.wikipedia.org/wiki/Transport_Layer_Security

Wenn Sie HTTPS auch für Ihre eigene Domain verwenden wollen (nur im Gold- oder Silber-Tarif), können Sie dies unter "Globale Einstellungen -> Domain -> SSL" aktivieren.
 

05.12.2016

Änderung beim Bearbeiten von Container-Modulen

Wir haben das Bearbeiten von Container-Modulen verändert, so dass sich mit diesen Modulen jetzt einfacher arbeiten lässt.

Was sind Container-Module?
Unter Container-Modulen verstehen wir alle Module, die weitere Module enthalten können. Zur Zeit gibt es 3 Container-Module:
  • Spalten-Modul
  • Klappbox-Modul
  • Container-Modul
Was ist neu?
Um ein Modul zu bearbeiten, muss man mit der Maus über das Modul gehen. Es erscheint ein Menü, in dem alle Funktionen (bearbeiten,  verschieben, löschen, ...) angezeigt werden. Das Problem bei den Container-Modulen ist, dass diese immer unter den Modulen liegen, die innerhalb des Containers enthalten sind, z.B. ein Text-Modul innerhalb eines Klappbox-Moduls.
Bisher mussten Sie deshalb zuerst die inneren Module aktivieren, damit diese bearbeitet werden können.
Rückmeldungen unser Nutzer haben gezeigt, dass in der Regel die Inhalte bearbeitet werden und nicht die Container-Module.
Aus diesem Grund sind jetzt alle inneren Inhalts-Module standardmäßig zum Bearbeiten aktiviert.
Wenn Sie das Container-Modul bearbeiten wollen, müssen Sie das Container-Modul zum Bearbeiten aktivieren. Hierzu wird am unteren Ende des Moduls ein blauer Button angezeigt, über den Sie das Container-Modul zum bearbeiten aktivieren können.
Durch diese Änderung können Sie die Inhalte jetzt noch einfacher bearbeiten.

Beispiel:
TrennstricheDas Beispiel zeigt ein Klappbox-Modul, in dem ein Bild-Modul liegt.
Wenn die Seite angezeigt wird, kann statt bisher das Klappbox-Modul ab jetzt sofort das Bild-Modul bearbeitet werden.
Wenn Sie Einstellungen an der Klappbox vornehmen wollen, müssen Sie zuerst auf den blauen Button "Klappbox zum Bearbeiten aktivieren" klicken.

Keine Angst, die Beschreibung klingt komplizierter, als es ist. Probieren Sie es einfach aus.
17.10.2016

Erweiterung des Gästebuch-Moduls

Wir haben das Gästebuch-Modul um zwei neue Funktionen erweitert.

1) Freischaltung per E-Mail
Wenn Sie für Ihr Gästebuch eingestellt haben, dass alle neuen Beiträge von Ihnen zuerst freigeschaltet werden müssen
und Sie die E-Mail-Benachrichtigung für Ihr Gästebuch aktiviert haben, wird Sie dieses kleine, aber nützliche Feature begeistern.

In der E-Mail finden Sie ab sofort einen Link, mit dem Sie den neuen Eintrag direkt freischalten können.

Sie müssen sich zum Freischalten nicht mehr auf Ihrer Homepage anmelden. Gerade jetzt, wo die meisten von Ihnen Ihre Emails auf dem Smartphone lesen, gewährleistet dieses Feature, dass Sie die volle Kontrolle über die Einträge behalten und neue Einträge trotzdem zeitnah freigeschaltet werden können.

2) Anzeige-Option E-Mailadresse
Es gibt eine neue Option, mit der Sie einstellen können, ob die E-Mailadresse eines Beitrags im Gästebuch angezeigt wird oder nicht.
Wenn Sie einstellen, dass die E-Mailadresse nicht angezeigt werden soll, können Sie in der Administration die E-Mailadresse sehen,
aber auf der Webseite wird diese nicht angezeigt.
Dadurch wird die Privatsphäre Ihrer Nutzer gewahrt, Sie können aber trotz dem Kontakt aufnehmen.

Diese Features wurden durch Nutzer von diPago vorgeschlagen. Wenn auch Sie Wünsche oder Anregungen haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

27.09.2016

SEO Check für Ihre Webseite

SEO Check ... was soll denn das schon wieder sein?
Der SEO Check ist unsere neueste Erweiterung für diPago.

SEO ist eine Abkürzung und steht für Search Engine Optimization, oder auf deutsch Suchmaschinenoptimierung.
Darunter fallen alle Maßnahmen, die es Suchmaschinen (vor allem google) einfacher machen, die eigene Webseite zu verstehen und am Ende dafür sorgen, dass Ihre Homepage bei einer Suche möglichst weit vorne erscheint.

Hierfür gibt es allerdings nicht den einen Schalter, den man umlegen muss, sondern die Suchmaschinenoptimierung besteht aus dem Drehen an vielen kleinen Stellschrauben. Welche Einstellungen das sind, zeigt Ihnen bei diPago ab jetzt der SEO Check.

SEO Check

Folgende Bereiche werden beim SEO Check überprüft:

  • Basiseinstellungen
    Es werden globale Titel und Beschreibung überprüft, sowie für alle Seiten der Titel, die Beschreibung und der Dateiname
  • Seiteninhalte
    Sehen Sie auf einen Blick, wie viele Überschriften, Worte und Bilder Ihre Seiten enthalten. Denn nur gute Inhalte werden auch gut gefunden
  • spezielle Seiten
    robots.txt und sitemap.xml - Steuern Sie, welche Seiten von Suchmaschinen eingelesen werden
  • Backlinks
    Links auf Ihre Seite sind eine Empfehlung für Ihre Homepage. Hier erfahren Sie, ob es schon Backlinks gibt und wie Sie Backlinks erhalten
  • google
    Verbinden Sie Ihre Seite mit den mächtigen google Werkzeugen - Analytics, Webmastertools und Search Console
  • FAQ
    Hier werden hoffentlich alle Fragen zum Thema SEO beantwortet

Der SEO Check ist in allen Tarifen enthalten. Am besten, Sie testen Ihre Seite sofort und fangen mit der Suchmaschinenoptimierung an.
Diese Optimierung ist ein fortlaufender Prozess, je früher Sie anfangen, um so besser. Seien Sie Ihrer Konkurenz einen Schritt voraus!

Starten Sie den Seo Check über die Steuerleiste uaf der Rechten Seite, indem Sie auf das "G" (wie google) klicken.
SEO Check starten

20.09.2016

Ihre Domain jetzt mit SSL-Verschlüsselung

SSL ist ein Protokoll zur Verschlüsselung von Datenübertragungen im Internet.  Wenn Ihre Webseite über ein SSL-Zertifikat verfügt und Sie eine Internetseite mit "https://" aufrufen,  wird die Datenübertragung zwischen Browser und Webserver verschlüsselt.

Wurde diese Technik früher vor allem bei Webshops und Banken eingesetzt, gehen auch "normale" Seiten dazu über, Ihre Daten nur noch SSL-verschlüsselt zu übertragen.
Hier wird dem gesteigerten Sicherheitsbedürfnis der Nutzer Rechnung getragen - gerade in Zeiten, wo die Öffentlichkeit durch den Whistleblower Edward Snowden für das Thema Datenverschlüsselung sensibilisiert wurde, ist das ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Auch google und andere Suchmaschinen beachten, ob eine Seite über SSL ausgeliefert wird und bewerten dies als positives Signal.
Neben einer erhöhten Sicherheit erhalten Sie durch ein SSL-Zertifikat auch bessere Platzierungen in den Suchmaschinen.

Aus diesen Gründen bietet auch diPago jetzt ein SSL-Zertifikat für Ihre Domain an.
Bestellen Sie noch heute Ihr eigenes SSL-Zertifikat für eine einmalige Einrichtungsgebühr von 39,-€ inkl. MwSt.
Es entstehen Ihnen keine weiteren Kosten.

Zum Bestellen gehen Sie bitte unter "globale Einstellungen -> Domain -> SSL-Zertifikat".

25.05.2016

Neue Module: Symbole und Symbol-Liste

Es gibt wieder neue Module, mit denen Sie Ihre Seite noch schöner gestalten können: Symbole und Symbol-Listen
Nutzen Sie über 150 Symbole aus unterschiedlichen Bereichen (Freizeit, Geld, Ferienwohnung, Unterkünfte, Kommunikation, ...) um Ihre Angebote visuell hervorzuheben.

Das Symbol-Modul bietet folgenden Einstellmöglichkeiten:
  • Symbol aus über 150 Symbolen
  • freier Text
  • Position des Textes
  • Farbe
  • Hintergrundfarbe
  • Größe
  • Umkehrung (z. B. Raucher/Nichtraucher)
  • Rahmen
  • Verlinkung des Symbols
So sieht z. B. das Symbol aus, das auf eine vorhandene Dusche hinweist:
Trennstriche
 

Das Symbol-Listen-Modul bietet Ihnen die Möglichkeit, viele verschiedene Symbole in einer Liste anzuzeigen.
Nutzen Sie dieses Modul, um z.b. die Ausstattung Ihrer Ferienwohnung übersichtlich anzuzeigen oder um alle akzeptierten Zahlungsmethoden aufzulisten.

Das folgende Bild zeigt eine Beispielliste, die die Kommunikationssymbole verwendet:

Trennstriche

Unser Blog

Auf unserem Blog informieren wir Sie über Neuigkeiten und geben Ihnen Tipps zum Erstellen Ihrer Homepage mit unserem Homepagebaukasten.